Method 306B

Oberflächenspannungsmessung für Tanks, die in dekorativen Chromgalvanisierungs- und Chromanodisieranlagen verwendet werden

Während eines Galvanisier- oder Anodisiervorgangs steigen die während des Prozesses erzeugten Gasblasen an die Oberfläche der Flüssigkeit und zerplatzen. Beim Platzen werden winzige Tröpfchen Chromsäure in die Umgebungsluft geschleudert. Die Zugabe eines Netzmittels in das Tankbad reduziert die Oberflächenspannung der Flüssigkeit und vermindert die Bildung dieser Tröpfchen.


Bei dieser Methode wird die Oberflächenspannung des Bades mit Hilfe eines Stalagmometers oder eines Tensiometers bestimmt, um zu gewährleisten, dass genügend Netzmittel vorhanden ist.