ASTM D7490-13

Standard-Prüfverfahren zur Messung der Oberflächenspannung von festen Beschichtungen, Substraten und Pigmenten unter Verwendung von Kontaktwinkelmessungen

Die in dieser Norm beschriebene Methode basiert auf dem Konzept, dass die gesamte freie Energie einer Oberfläche die Summe der Beiträge verschiedener intermolekularer Kräfte (dispersive und polare Wechselwirkungen sowie Wasserstoffbrückenbindungen) ist. Diese Prüfmethode beschreibt ein Verfahren zur Messung von Kontaktwinkeln zweier Flüssigkeiten, einer polaren und einer unpolaren, mit bekannter Oberflächenspannung auf einem Substrat, einem Pigment (in Form einer Scheibe) oder einer ausgehärteten oder luftgetrockneten Beschichtung, um die Oberflächeneigenschaften (freie Oberflächenenergie und  deren dispersive und polare Komponenten) des Festkörpers zu berechnen.