• Offsetdruck

    Offsetdruck

Untersuchung der schäumungshemmenden Wirkung von Antischäumern in Drucklacken

Schäumbarkeit und Schaumstabilität

Zur Rezeptur wässriger Druckfarben und Drucklacke gehören in der Regel Tenside als Netz- und Dispergiermittel. Ein unerwünschter Nebeneffekt der Tensidzugabe ist die Neigung zur Schaumbildung. Schäumende Farben und Lacke bringen vielfältige Qualitätsprobleme mit sich: Sie erschweren die Verarbeitung und die Qualitätskontrolle, und sie führen zu Fehlern im Druckbild und verringern die Haftung auf dem Medium. Daher werden wässrige Farben und Lacke mit Antischäumern versetzt, welche die Schaumbildung minimieren sollen.

Bei der Schaumanalyse von Druckfarben und -lacken richtet sich das Augenmerk sowohl auf die entstehende Schaummenge als auch auf die Stabilität. Mit dem Dynamic Foam Analyzer – DFA100 von KRÜSS können Schäumbarkeit und Schaumstabilität im Zuge einer einzigen Messung bestimmt werden. Im Rahmen dieses Applikationsberichts wurde die Wirkung zweier silikonbasierter Antischäumer in Drucklacken bei gleicher Wirkstoffkonzentration verglichen. Bei einem dieser Antischäumer wurden außerdem die Auswirkungen einer Konzentrationsverringerung um 25% untersucht.

Laden Sie unseren Applikationsbericht AR269 herunter.

Passende Produkte

Download | Applikationsbericht

AR269

Erfahren Sie mehr über Applikationen

Abonnieren Sie unseren Newsletter mit den neusten Applikationsberichten

Informieren Sie mich über Neuigkeiten