• Drop Shape Analyzer – DSA Inkjet

    Drop Shape Analyzer – DSA Inkjet

  • Präzises Feinpositioniersystem

    Präzises Feinpositioniersystem

  • Tintenversorgung für Langzeitmessungen

    Tintenversorgung für Langzeitmessungen

  • Ausgefeilte optische Anordnung

    Ausgefeilte optische Anordnung

Drop Shape Analyzer – DSA Inkjet

Tropfenbeobachtung für präzises Drucken

Beim Inkjetdruck setzt hohe Qualität ein perfektes Zusammenspiel zwischen der Druckkopf­ansteuerung und der Tinte voraus. Damit Sie dieses Ziel besser erreichen können, haben wir das DSA Inkjet konzipiert. Das Instrument analysiert den vom Druckkopf erzeugten Jet mithilfe eines hochinnovativen optischen Systems. Die Tropfenbildung und deren Analyse werden durch Triggern der Druckelektronik exakt synchronisiert.

Darüber hinaus ist das Instrument mit einer eigenen Druckerelektronik ausgestattet, welche bei kompatiblen Druckköpfen die Vorgabe der Wellenform und Frequenz ermöglicht. Deren Einfluss auf das Tropfenverhalten kann live beobachtet und in einer Vielzahl von Ergebnisparametern wiedergegeben werden. Auf diese Weise hilft das DSA Inkjet einfach und sicher bei der Optimierung der Tintenrezeptur und des Druckprozesses.

Innovativer optischer Aufbau für die Aufnahme und Analyse der Tropfen

Die hochwertige Mikroskopoptik bildet den Tropfenstrahl scharf und kontrastreich ab. Um Tintentropfen von wenigen Pikolitern bei Fluggeschwindigkeiten von bis zu 40 m/s präzise analysieren zu können, bedient sich das DSA Inkjet einer einfallsreichen Methode: Zwei verschiedenfarbige Lichtblitze in kurzer Abfolge sorgen für eine Doppelbelichtung des Tropfens in einem einzelnen Videobild einer Farbkamera. Durch Trennung der Farbkanäle werden diskrete Einzelbilder der Tropfen im zeitlichen Abstand von wenigen Mikrosekunden gewonnen. Die Methode eröffnet beispiellose Möglichkeiten, den Tropfenflug live zu filmen, Tropfen automatisch zu analysieren und für die Druckqualität relevante Ergebnisparameter zu gewinnen:

  • Geschwindigkeit des Tropfens
  • Tropfenvolumen
  • Flugbahn (Abweichung von der Senkrechten)
  • Ligamentlänge
  • Anzahl von Satellitentropfen

Die Daten entstehen als unmittelbares Feedback auf die dynamisch justierbaren Druckparameter und eignen sich besonders für die Prüfung einer Tinte oder die Optimierung des Druckprozesses. Darüber hinaus ermöglichen einfach zu erstellende Automationsprogramme Messungen bei wiederholbaren Bedingungen, um Tintenrezepturen standardisiert zu testen.

Intuitive und sichere Druckkopfsteuerung

Wird die integrierte Druckelektronik verwendet, dann simuliert der einfach zu bedienende Wellenformeditor der Software ADVANCE realitätsgetreu die elektronische Ansteuerung in einem Druckvorgang. Die Leistungsdaten und Limitierungen des Druckkopfs sind in ADVANCE hinterlegt. So kann der Druckkopf über den gesamten Performanz­bereich sicher getestet werden, ohne dass das Risiko einer Überlastung besteht.

Video | Next Generation Drop Watching

Next Generation Drop Watching | DSA Inkjet

Beobachtung der Düsen und automatische Bestimmung des Abbildungsmaßstabes

Eine Benetzung des Druckkopfes während des Druckens kann den Tropfenstrahl ablenken und die Düsen durch Austrocknung verstopfen. Um unerwünschte Tintentropfen an den Düsenreihen sichtbar zu machen, beobachtet eine separate Optik die Düsen von unten.

Eine weitere innovative Entwicklung erleichtert die Messung realer Tropfendimensionen wie Volumen oder Länge des Ligaments. Der Abbildungsmaßstab wird dazu mit Hilfe eines regelmäßig in das Kamerabild projizierten Kalibriergitters automatisch bestimmt. Dadurch entfällt die sonst notwendige Bildkalibrierung bei Änderung des Zooms, was Zeit spart und zuverlässige Ergebnisse sicherstellt.

Vielseitige Gerätekomponenten für die Praxis

Das DSA Inkjet ist für die einfache, vielseitige und sichere Verwendung ausgestattet. Den Druckkopf einzusetzen und den Fokus auf einzelne Düsen zu richten ist dank der dreidimensionalen Feinpositionierung eine Sache von wenigen Handgriffen. Das Instrument ist außerdem mit einem Vorratstank versehen, um den Druckkopf bei Langzeitmessungen mit Tinte zu versorgen, wobei die Tropfen in einem Abfallgefäß aufgefangen werden. Eine Absaugvorrichtung verhindert gesundheits­schädliche Dämpfe. Dank einer UV-Schutzabdeckung lassen sich auch UV-härtende Tinten untersuchen, wie sie für den 3D-Druck verwendet werden.

Messmethoden und -optionen

  • Automatische Bildanalyse mit Ergebnissen wie Volumen, Geschwindigkeit, Flugbahn, Ligamentlänge und Anzahl von Satellitentropfen
  • Vorgabe der Wellenform und Frequenz sowie Live-Beobachtung des
    resultierenden Tropfenverhaltens
  • Parallele Videobeobachtung der Düsen von unten
  • Vollautomatische Bestimmung des Abbildungsmaßstabs
  • Langzeitmessungen und Analyse UV-härtender Tinten

Produkte Inkjetanalyse

  • DSA Inkjet  |  Inkjetanalyse

Informationen anfordern

Finden Sie Ihre Applikation

Mein Applikationsfall  
Applikationen
Sprühen & Bedrucken
Materialien
Tenside