Spinning Drop Tensiometer

SDT

Messung der Grenzflächenspannung in einem weiten Messbereich zur Optimierung von Emulsionen

  • PRODUKT
  • SPEZIFIKATIONEN

Das SDT Spinning Drop Tensiometer misst die Grenzflächenspannung mit hoher Präzision und in einem besonders weiten Messbereich bis zu sehr kleinen Werten. Aufgrund dieser enormen Bandbreite, geringer Probenmengen und einfachster Handhabung bei der Vorbereitung ist das SDT ideal für die Qualitätssicherung und Entwicklung von Emulsionen und Tensiden. Besonders geeignet ist das Instrument für die Analyse des Grenzflächenverhaltens bei Mini- und Mikroemulsionen, etwa für die tertiäre Erdölförderung (EOR) oder pharmazeutische und Kosmetikprodukte.

Anwendungsgebiete

  • Entwicklung von Emulsionen und Mikroemulsionen

  • Tensidfluten bei der tertiären Erdölförderung (EOR)

  • Formulierungen in der Pharmazie und Kosmetik

  • Bioverfügbarkeit von Medikamenten

  • Lebensmittelemulsionen

  • Tensidforschung

Messmethoden

  • Grenzflächenspannung anhand des Durchmessers oder der Krümmung eines Tropfens einer leichten in einer schweren Phase innerhalb einer rotierenden Kapillare

  • Wiederholte Durchführung einer Messung bis zu 20 Mal mit Ergebnisübersicht

Messergebnisse

  • Grenzflächenspannung zwischen zwei Flüssigkeiten

  • Tropfenbildauswertung nach Vonnegut oder Young-Laplace

  • Zeit- und temperaturabhängige Ergebnisse

Thumbnail Image

Niedrige Grenzflächenspannung – hohe Effizienz

Vorbildlich benutzerfreundlich für die wissenschaftliche Analyse: Erleben Sie die Leistungsfähigkeit des SDT und sein Potenzial für die Emulsionsanalyse.

Exakte Rotation, Bildauswertung und Tropfenpositionierung

Die Genauigkeit der Videoanalyse und der Rotation machen die Präzision des SDT aus. Eine hochauflösende Kamera und ein Motor mit ausgezeichneter Geschwindigkeitskonstanz gehören zu den wichtigsten Komponenten des Instruments, kombiniert mit dem intelligenten Bildauswertungsalgorithmus der Software ADVANCE. Das ehemals notwendige Beobachten einer laufenden Messung entfällt, da der Tropfen automatisch in der Mitte des Videobildes gehalten werden kann.

Zusätzlich zur standardgemäßen Vonnegut Methode bewertet die Software die Tropfenform auch mit dem robusteren Young-Laplace-Ansatz. Zusätzlich zu diesem Vorteil erweitert diese Methode den Messbereich auch zu höheren Grenzflächenspannungen.

Innovationen für schnelle Probenvorbereitung

Bisher war es eine sehr mühsame Aufgabe, einen Tropfen in die Kapillare einzubringen. Wir haben diesen Schritt mit einem einzigartigen, patentierten Verfahren besonders schnell und einfach gemacht, was den Probendurchsatz deutlich erhöht.

Leistungsfähige, flexible Temperierung

Der schnelle Kapillarwechsel wird auch durch die Verwendung einer integrierten elektrischen Heizung möglich, die anstelle eines Thermostats mit einem umgebenden flüssigen Medium zum Einsatz kommt. Die Heizung erreicht schnell und präzise die Zieltemperatur und hält diese exakt konstant, während ein genauer Infrarotsensor die Temperatur in der Nähe des Tropfens erfasst.

Ergonomisches und sicheres Design

Bei dem preisgekrönten Design des SDT sind alle Komponenten einschließlich der rotierenden Kapillare in einem robusten Gehäuse untergebracht, was im Hinblick auf die Spinning-Drop-Technik völlig neuartig ist. Die Kamera ist in ihrer Parkposition durch eine spezielle Aussparung geschützt, während die deutlich hervorgehobenen Bedienelemente die Arbeit mit dem Instrument sehr einfach machen. Das Neigen und die Kameraposition erfolgen motorisch, gesteuert über das Instrument selbst oder die ADVANCE Software.

Das Hirn Ihres Instruments

  • Intuitive Software mit einer Workflow-orientierten Benutzeroberfläche

  • Schnelle und wiederholbare Analysen dank Messvorlagen und leistungsstarken Automationen

  • Ergebnisverwaltung leicht gemacht mit übersichtlichen und umfassenden Diagrammen und Tabellen

  • Eine breite Palette von Auswertungsmethoden macht ADVANCE zu einem zuverlässigen wissenschaftlichen Werkzeug