Drop Shape Analyzer

DSA30M

Präzise Analysen der Benetzbarkeit mikroskopisch kleiner Oberflächen

Drop Shape Analyzer – DSA30M zur Benetzungsanalyse kleinster Oberflächen
  • PRODUKT
  • SPEZIFIKATIONEN

Die Benetzbarkeit von sehr kleinen Oberflächen kann einen großen Einfluss auf die Produktqualität haben, z. B. bei Kontaktpunkten auf Leiterplatten oder in der Mikrofluidik. Mit dem DSA30M Drop Shape Analyzer können Tropfen im Pikoliterbereich genau positioniert und analysiert werden. Der resultierende Kontaktwinkel ist genau die Information, die Sie für die Optimierung von Benetzungs- und Beschichtungsvorgängen auf sehr kleinen Oberflächen benötigen.

Anwendungsgebiete

  • Untersuchungen von Kunst- und Naturfasern für Verbundwerkstoffe

  • Benetzbarkeit von Kontaktstellen in der Mikroelektronik

  • Optimierung und Entwicklung von Haarpflegeprodukten

  • Benetzbarkeit von Biochips

  • Mikromechanische Komponenten

  • Mikrofluidik

Messmethoden

  • Kontaktwinkel eines Tropfens auf einer festen Oberfläche

  • Freie Oberflächenenergie eines Festkörpers anhand von Kontaktwinkeldaten

Messergebnisse

  • Kontaktwinkel

  • Freie Oberflächenenergie

  • Adhäsionsarbeit zwischen Festkörper und Flüssigkeit

  • Grenzflächenspannung zwischen Festkörper und Flüssigkeit

  • Spreitkoeffizient zwischen Festkörper und Flüssigkeit

  • Drop Shape Analyzer – DSA30M zur Benetzungsanalyse kleinster Oberflächen

    Das DSA30M ermöglicht punktgenaue Platzierung von Tropfen zwischen Optik und Kamera.

Perfekt ausgestattet für die Analyse von Mikrotropfen

Die verfügbaren Dosiereinheiten für 20 oder 60 Pikoliter Minimalvolumen platzieren mikroskopisch kleine Tropfen der Testflüssigkeit auf die Probe. Die Feinpositionierung der Dosiereinheit und der Probe ermöglicht eine präzise Platzierung der Tropfen.

 

Dank des hochwertigen Mikroskopobjektivs und der besonders leistungsstarken Beleuchtung sorgt das DSA30M für hohe Bildqualität, die zuverlässige Messergebnisse aus der Bildanalyse ermöglicht. Mit Hilfe der Hochgeschwindigkeitskamera des Instruments können selbst kleinste, schnell verdampfende Tropfen problemlos analysiert werden.

 

Durch Verwendung zweier Testflüssigkeiten kann auch die freie Oberflächenenergie berechnet werden. Dieses Ergebnis liefert wichtige Informationen für die Haftung, z. B. von Faserbeschichtungen.

Das Hirn Ihres Instruments

  • Intuitive Software mit einer Workflow-orientierten Benutzeroberfläche

  • Schnelle und wiederholbare Analysen dank Messvorlagen und leistungsstarken Automationen

  • Überlegene Algorithmen für Bildanalysen sorgen auch bei schwierigen Bildern für präzise Ergebnisse

  • Eine breite Palette von Auswertungsmethoden macht ADVANCE zu einem zuverlässigen wissenschaftlichen Werkzeug