KRÜSS startet offizielle Partnerschaft mit der Western Washington University

Zusammenarbeit mit dem Studiengang Plastics & Composites Engineering bei praktischen Inhalten im Bereich Verbundwerkstoffe

  • KRÜSS stellt der Western Washington University Messinstrumente zur Förderung akademischer Fachkompetenz im Bereich Oberflächenwissenschaft zur Verfügung
  • Die Universität fungiert als wichtige Drehscheibe für die Entwicklung und Weiterentwicklung von Verbundwerkstoffen

Charlotte, 3. Dezember 2018 – Im September 2018 trafen sich Vertreter von KRÜSS und der Western Washington University (Bellingham, WA, USA) mit dem Ziel, die Ausbildung neuer Ingenieure im schnell wachsenden Bereich der Verbundwerkstoff-Fertigung gemeinsam zu fördern. Diese Zusammenarbeit ermöglicht es Studierenden an der Western Washington University, im Rahmen des Studiengangs Plastics & Composites Engineering mit den neuesten Messinstrumenten und Technologien von KRÜSS zu arbeiten.

Dr. John Misasi, Assistant Professor an der WWU, führt dazu aus: „Unsere Studenten, Mitarbeiter und Dozenten arbeiten eng mit Partnern aus der Industrie zusammen, um praktische Probleme zu untersuchen und zu lösen und so nicht nur die zukünftige Karriere unserer Studenten zu fördern, sondern auch dem Forschungsbedarf unserer Partner zu begegnen. Die Beziehung der WWU zu KRÜSS ist ein gutes Beispiel für eine gelungene Partnerschaft zwischen Industrie und Hochschulen. Unsere Studenten sammeln mit KRÜSS Messinstrumenten für Oberflächenwissenschaft und Charakterisierung praktische Erfahrungen, sowohl in Lehrveranstaltungen als auch in der industriegeförderten Forschung.“

Dank dieser Partnerschaft werden sowohl akademische als auch industrielle Fachleute im pazifischen Nordwesten der USA die Forschung im Bereich der Verbundklebstoffe vorantreiben können.

KRÜSS startet offizielle Partnerschaft mit der Western Washington University

Gebäude der Western Washington University

Kontakt KRÜSS: pr@kruss.de