Basislinie

Grenzlinie zwischen Tropfenkontur und Festkörperoberfläche in der zweidimensionalen Projektion eines liegenden Tropfens bei der Messung des Kontaktwinkels mittels Tropfenkonturanalyse (DSA).

Hintergrund

Bei allen Tropfenkonturanalyse-Methoden zur Messung des Kontaktwinkels werden die Schnittpunkte zwischen der gefitteten Tropfenkontur und der Basislinie ermittelt. Diese Schnittpunkte entsprechen den Dreiphasenpunkten des Systems.
DSA-Programme von KRÜSS bestimmen die Basislinie aus dem Videobild des Tropfens mit Hilfe von Unstetigkeiten im Konturverlauf. Diese kommen entweder durch den Abschluss der Konturlinie selbst oder – bei reflektierenden Festkörpern - durch den Übergang zwischen dem Tropfenbild und seinem Spiegelbild zustande.

Tropfen mit Basislinie und Spiegelbild unterhalb der Basislinie

Die Basislinie kann aber auch manuell gesetzt werden.
Die mathematische Beschreibung der Basislinie ist abhängig von deren Form: eine Geradengleichung für ebene Oberflächen, eine Kreisfunktion für gerundete Substrate.

Konturanalyse auf ebener und auf gekrümmter Probenoberfläche