KRÜSS Software revolutioniert die Tropfenkonturanalyse bei der Kontaktwinkelmessung

Software ADVANCE mit neuartigem Auswertealgorithmus auf der European Coatings Show 2017

  • Robuste automatische Messung selbst bei schwierigsten Tropfenbildern
  • Zuverlässige Auswertung auch bei sehr kleinen Kontaktwinkeln

Hamburg, 28. März 2017 – Auf der European Coatings Show 2017 in Nürnberg vom 4. bis 6. April stellt KRÜSS erstmalig einen völlig neu entwickelten Bildauswertealgorithmus für Kontaktwinkel in der Software ADVANCE  vor. Für die Analyse von Benetzung und Haftung detektiert die Software die Tropfenkontur und die Grenze zwischen Tropfen und Oberfläche (Basislinie) auch bei starken Störungen, zum Beispiel durch Fremdlicht oder Schatten, die bei herkömmlicher Software automatisierte Auswertungen nicht zulassen. Dass die Bildanalyse so gut wie immer automatisch erfolgen kann, beschleunigt zum einen die Kontaktwinkelmessung, zum anderen wird diese unabhängiger vom Benutzer, da keine manuellen Eingriffe mehr notwendig sind.

Sehr deutlich wird die Leistungsfähigkeit der Software bei positionsabhängigen Benetzungsmessungen, beispielsweise um die Homogenität einer Beschichtung oder Reinigung zu prüfen. Dabei werden Tropfen häufig auf viele Probenpositionen in einer rechteckigen Matrix dosiert. Daher liegen jeweils mehrere Tropfen auf einer Linie zwischen der Beleuchtung und der Kamera des Kontaktwinkel-Messinstruments. Früher mussten dann Tropfen während des Messablaufs entfernt werden, damit sie keinen störenden Schatten werfen. Dank der äußerst robusten Bildauswertung mit ADVANCE kann dieser Schritt entfallen.

Bei vielen Anwendungen, wie etwa der Qualitätskontrolle einer Glasreinigung, bilden sich aufgrund gut benetzbarer Proben sehr flache Tropfen. Dieser bisher messtechnisch schwer zu erfassende Bereich zwischen 1° und 10° wird mit dem neuen Algorithmus hervorragend aufgelöst. So kann ADVANCE geringste Inhomogenitäten im Zuge programmierter Prozeduren detektieren.

KRÜSS Geschäftsführer Florian Weser sieht in der Weiterentwicklung von ADVANCE einen Meilenstein in der Grenzflächenwissenschaft. „Über Jahre arbeiteten wir mit einer Unmenge von extrem schwierig auszuwertenden Bildern. Das Ergebnis ist weltweit einzigartig und setzt die Messlatte für Tropfenkonturanalyse ein deutliches Stück höher“, sagt Weser. Auf der European Coatings Show 2017 wird KRÜSS die Software ADVANCE in Halle 5, Stand 5-327 mit verschiedenen mobilen und stationären Kontaktwinkelmessinstrumenten demonstrieren.

Pressemitteilung: KRÜSS Software revolutioniert die Tropfenkonturanalyse bei der Kontaktwinkelmessung

Automatische Kontaktwinkelmessung an eng hintereinander liegenden Tropfen mit ADVANCE

Press contact: pr@kruss.de