Kooperation mit dem Surface Engineering Lab an der University of Alberta

Zusammenarbeit mit Dr. Prashant R. Waghmare erweitert unser wissenschaftliches Netzwerk in Nordamerika

Mit einer neuen Kooperation mit der University of Alberta in Edmonton (Kanada) bauen wir unseren internationalen Wissenstransfer weiter aus. Unser Partner vor Ort ist Dr. Prashant R. Waghmare, für dessen Interfacial Science and Surface Engineering Lab (iSSELab) wir Instrumente zur Grenzflächencharakterisierung von Flüssigkeiten und Festkörpern zur Verfügung stellen.

Dr. Waghmare ist ein Experte für Grenzflächenforschung, der Arbeiten zu flüssigkeitsabweisenden Oberflächen sowie zu Benetzungseigenschaften und grenzflächenrheologischem Verhalten von Biomolekülen in Lösung veröffentlicht hat. Zudem hat er innovative messtechnische Lösungen für die nadellose Tropfenplatzierung bei der Kontaktwinkelmessung konzipiert. Sein neu aufgebautes iSSELab verspricht zu einem Dreh- und Angelpunkt der Grenzflächenwissenschaft im nordamerikanischen Raum zu werden.

Der intensive Austausch mit der universitären Forschung unterstützt uns bei der anwendungsnahen Entwicklung neuer Methoden und Messinstrumente. Ein weiterer Schwerpunkt der neuen Kooperation liegt im Ausbau unserer wissenschaftlichen und technischen Kundenberatung in der Region. Bereits für den Sommer 2016 sind dazu Seminare zur Grenzflächenchemie in Zusammenarbeit mit unserem Hamburger Seminarteam in Planung. Darüber hinaus freuen wir uns, unsere Kunden zu Demonstrationen unserer Messinstrumente und für Probenmessungen in das iSSELab einladen zu können. Intensive Beratung direkt im Labor können wir dank unseren weiteren Kooperationen mit der UCLA (California) und der Rice University (Texas) sowie eigenen Räumen in Matthews (North Carolina) jetzt an vier nordamerikanischen Standorten anbieten.