Force Tensiometer – K100 jetzt mit neuer Software ADVANCE

Große Methodenvielfalt für Tensid- und Benetzungsanalysen mit leistungsstarken Automationsprogrammen

Ab sofort arbeitet unser Force Tensiometer – K100 mit unserer universellen Softwareplattform ADVANCE zusammen. ADVANCE bildet den logischen Workflow wissenschaftlicher Messungen auf einer intuitiven Benutzeroberfläche ab. Zum breiten Methodenumfang für das K100 zählt neben Standardmethoden zur Ober- und Grenzflächenspannung von Flüssigkeiten auch eine vollständig automatisierte CMC-Messung. Den Bereich der Festkörperanalysen decken Kontaktwinkelmessungen zur Charakterisierung der Benetzbarkeit von Festkörpern und Pulvern bis hin zur Bestimmung von deren freier Oberflächenenergie ab. Hinzu kommen Module zur Bestimmung der Dichte von Flüssigkeiten und Festkörpern.

ADVANCE steuert die Messabläufe mit Hilfe von vorbereiteten Automationsprogrammen, welche die manuellen Schritte auf ein notwendiges Minimum reduzieren. Die Messtätigkeit kann so ohne weitere Anpassungen sofort beginnen. Die Prozeduren können aber auch ohne Programmierkenntnisse intuitiv modifiziert oder für gänzlich andere Abläufe neu erstellt werden. Dank der Standardisierung mit festgelegten und dokumentierten Parametern sind die Messbedingungen optimal wiederholbar.

Die Automationsprogramme arbeiten Hand in Hand mit den vielfältigen softwaregesteuerten Komponenten des K100 sowie dessen Sensoren. Beispielsweise kann das Schließen der Messkammer die nachfolgenden Ablaufschritte der Messung initiieren, ohne dass der Anwender dies bestätigen muss. Oder der integrierte Rührer schaltet sich im Laufe der Prozedur ein und wieder aus, um vor der Messung die Probe zu homogenisieren. Im Zuge einer Messung der kritischen Mizellkonzentration (CMC) wird mit Hilfe spezieller Micro Dispenser sogar die Konzentrationsreihe erstellt, sodass die gesamte Analyse bis hin zur Auswertung der Messkurve vollautomatisch erfolgt.

ADVANCE ist die Standardsoftware für alle künftig gelieferten K100 und K100C Tensiometer. Darüber hinaus ist die Software mit zuvor erworbenen, neueren K100 Modellen kompatibel. Sofern Sie ein Instrument mit einer USB-Schnittstelle besitzen, können Sie Ihre Software von LabDesk auf ADVANCE upgraden. Wenn Sie sich für ein Upgrade interessieren, wenden Sie sich einfach an Ihren Ansprechpartner bei KRÜSS oder unseren Exklusivhändler für Ihre Region.