• Verwendung von Kühlflüssigkeiten in der maschinellen Fertigung

    Verwendung von Kühlflüssigkeiten in der maschinellen Fertigung

Untersuchung des Schäumungsverhaltens von Kühlschmierstoffen und der Wirkung von Schauminhibitoren (Antifoamern)

Schäumbarkeit und Schaumstabilität

Beim Einsatz von Kühlschmierstoffen (KSS) wird Wert auf möglichst geringe Schaumbildung gelegt, da Schaum die Bearbeitung des Werkstücks, die Nachbereitung und schließlich das Recycling des KSS erschwert. Deshalb werden vor dem Einsatz des KSS oft Schauminhibitoren (Antifoamer) hinzugefügt – oder sind bereits Teil der KSS-Rezeptur.

Die Neigung zur Schaumbildung und die Wirksamkeit von Antifoamern kann im Labor anhand von Schaumhöhenmessungen überprüft werden. Unter reproduzierbaren Bedingungen können solche Messungen zur Verbesserung der KSS-Rezeptur oder zur Optimierung der Antifoamerdosierung beitragen.

Im Rahmen dieses Applikationsberichts wurden Proben dreier industriell eingesetzter KSS-Produkte mit dem Dynamic Foam Analyzer – DFA100 untersucht, wobei die entstehende Schaummenge im Langzeitversuch und bei zyklischem Aufschäumen betrachtet wurde.

Laden Sie unseren Applikationsbericht (AR270) herunter.

Passende Produkte

Download | Applikationsbericht

AR270

Erfahren Sie mehr über Applikationen

Abonnieren Sie unseren Newsletter mit den neusten Applikationsberichten

Informieren Sie mich über Neuigkeiten