Badkontrolle mit direkter Anzeige der Tensidkonzentration

Referenzkurve mit dem Bubble Pressure Tensiometer – BPT Mobile jetzt ohne externe Hilfsmittel

Die Überwachung des Tensidgehalts ist ein wichtiger Schritt bei der Qualitätssicherung von Beschichtungs- und Reinigungsbädern. Das für diesen Zweck eingesetzte Bubble Pressure Tensiometer –  BPT Mobile zeigt jetzt die ermittelte Konzentration direkt an, ohne notwendigen Abgleich mit einer externen Referenzkurve. Mit dieser neuen Funktion löst das Instrument die Aufgabe der Badüberwachung besonders effizient.

Blasendrucktensiometer wie das BPT Mobile ermöglichen die Ermittelung des Tensidgehalts anhand der dynamischen Oberflächenspannung (OFS), welche von der Tensidkonzentration abhängt. Zur Vorbereitung der Qualitätsüberwachung muss mit anderen Blasendrucktensiometern eine Referenzkurve mit externer Software erstellt werden, um die genaue Beziehung zwischen Konzentration und dynamischer OFS zu ermitteln. Das BPT Mobile leistet diesen Schritt jetzt ohne Hilfe von außen – dank weiterentwickelter Firmware des Instruments.

Zur Aufnahme dieser internen Referenzkurve werden mehrere dynamische Messungen, also Messungen mit variabler Geschwindigkeit (= Oberflächenalter), bei verschiedenen Konzentrationen des Tensids durchgeführt. Auf diese Weise wird nicht nur die Konzentrationsabhängigkeit der OFS, sondern auch das Zeitverhalten des Tensids erfasst.

Für die nachfolgenden Badprüfungen nutzt der Modus Monitoring des Instruments die gespeicherten Daten der dynamischen Messungen, um die Tensidkonzentration anhand einer Einpunkt-Messung zu bestimmen und direkt anzuzeigen. Für diesen Zweck ermittelt das BPT Mobile auch das optimale Oberflächenalter für die Konzentrationsbestimmung automatisch; d. h. dasjenige, bei dem die dynamische OFS am stärksten von der Konzentration abhängt.

Auf der parts2clean vom 22. bis 24. Oktober in Stuttgart in Halle 7 am Stand D14 inwerden wir die interne Erstellung der Referenzkurve mit dem BPT Mobile erstmalig vorführen.